Presse & Medien

Für Medienanfragen zum Projekt bitten wir Sie, mit unserer Kommunikationsverantwortlichen in Kontakt zu treten.

Arlberg Alpin Aparts in der Berichterstattung

Für das Apartmenthaus schreiben wir nun die Beschilderung an interessierte Unternehmen aus. Sofern Sie ein Angebot einreichen möchten, bitten wir Sie den spätesten Abgabetermin, den 15.10.2021 einzuhalten.

Am 6.7.2021 titelte die österreichische Tageszeitung DiePresse: „Tote Häuser – Baustopp für Investoren in Lech am Arlberg“. Zwei Jahre lang gelte nun eine neue Bausperre gegen den „Wildwuchs lebloser Chalets“ im mondänen Nachbardorf. Sie solle der Gemeindevertretung Zeit geben, den Bebauungsplan zu überarbeiten. Die Zukunft des Dorfes soll weniger dunkle Fenster im Winter mit sich bringen, die Lebendigkeit von Lech soll für die BewohnerInnen erhalten bleiben. Das Bauprojekt im nahen Schröcken-Nesslegg kann überregional als Musterbeispiel gesehen werden.

Bei Kaiserwetter startete zu Beginn der letzten Maiwoche die zweite Bauphase. Bereits zu sehen sind die Restaurant-Bereiche mit ihren sagenhaften Panoramafronten oberhalb der bereits gedeckten SPA-Landschaft und die Schächte der Lifte, die alle Stockwerke barrierefrei bis zur obersten Hotelsuite miteinander verbinden werden.

Das Apartment- und Hotelprojekt «The Heimat auf 1495m» am Arlberg schreitet voran. Mit dem Zeitplan ist man auf Kurs, die erste Bauetappe konnte zur Freude der Verantwortlichen erfolgreich gemeistert werden. Mehr als ein Drittel der geplanten Apartments ist verkauft.

Kurz vor den ersten Schneefällen in den Alpen nimmt das Projekt «The Heimat» langsam Formen an. Die Arbeiten am grossen Apartment- und Hotelprojekt am Arlberg gehen nun in die nächste Phase. Nach dem erfolgreichen Baubeginn stehen bereits zwei Drittel der Untergeschosse.